Sie sind hier

Neue Mobilität hält Einzug in den Wohnungsbau: Kosten senken, Wohnqualität erhöhen, zukunftsfähig sein

Termin: 14. Februar 2020, 09:00 - 15:30 Uhr

Ort: Bremen, Ecos Office Centre, Teerhof 59, 28199 Bremen (Flydeck)

Worum geht es?

Die Anlage von Tiefgaragenplätzen kann leicht 10 bis 15 Prozent der Baukosten im Wohnungsbau betragen. Zwar ist vielerorts die aus der Reichsgaragenordnung herrührende Pflicht zur Anlage von Kfz-Stellplätzen verändert worden, doch es besteht noch wenig Kenntnis über Auswirkungen von alternativen Lösungen.

Welche Auswirkungen hat die Integration von Carsharing im Wohnungsbau? Welche Erfahrungen wurden mit den ersten Modellprojekten gemacht? Welche Potenziale bestehen zur Kostensenkung im Wohnungsbau, zu mehr Qualität im Außenraum – ohne die Mobilitätsbedürfnisse zu vernachlässigen? Welche innovativen Mobilitätsangebote treffen auch die Bedürfnisse der (künftigen) Bewohner*innen?

Sie erfahren Forschungsergebnisse zu Akzeptanz und Auswirkungen von Carsharing, zu Modellprojekten der Integration von Mobilitätsdienstleitungen in Bauvorhaben und Planungsansätze (im Bestand wir Neubau). Es geht auch darum, mit Mobilitätsdienstleistungen für Bewohner*innen kostengünstige Mobilitätsangebote zu etablieren, Zukunftsfähigkeit von Bauvorhaben sicherzustellen und neue Wohnumfeldqualitäten zu erreichen.

Der Workshop richtet sich an kommunale Planer*innen ebenso wie an Wohnungswirtschaft, Mobilitätsdienstleister und Entscheider*innen in allen diesen Bereichen. Der Workshop ist in deutscher Sprache.

Der Workshop erfolgt als Baustein des europäischen Projektes STARS. Am Vortag (13. Februar) findet eine internationale Fachkonferenz (in englischer Sprache) zu neuesten Forschungsergebnissen zu Carsharing statt. Interessierte sind auch dazu ganz herzlich eingeladen.

Am Vorabend des Workshops findet zudem ab 19:00 Uhr ein Empfang mit Buffet und Musik statt. Teilnehmer*innen des Workshops, die bereits am Vortag anreisen wollen, sind dazu ebenfalls herzlich eingeladen.

Anmeldung:

Die Teilnahme an den Veranstaltungen und der Empfang sind kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Zur Anmeldung schreiben Sie bitte eine Mail an info@carsharing.de. Bitte geben Sie dabei an, welche Veranstaltungen Sie besuchen wollen:

  • Fachkonferenz "STARS findings and the future of carsharing in Europe"
  • Workshop "Neue Mobilität hält Einzug in den Wohnungsbau"
  • Abendveranstaltung am 13. Februar

Programm:

Donnerstag 13. Februar

Internationaler Carsharing Workshop des STARS-Projekts

(in englischer Sprache)

ganztägig

STARS-Lounge

Empfang für beide Tagungen mit Buffet und Musik

19:00

Freitag 14. Februar

 Neue Mobilität hält Einzug in den Wohnungsbau:

Kosten senken, Wohnqualität erhöhen, zukunftsfähig sein

(in deutscher Sprache)

 

Registrierung und Begrüßungskaffee

8:30

Thematische Sicht der Politik, der Verwaltung, der Carsharing-Anbieter und der Wohnungswirtschaft

Begrüßung

Gabriele Nießen,

Baustaatsrätin Bremen

9:00

Aktuelle Entwicklungen auf dem CarSharing-Markt

Gunnar Nehrke,

Bundesverband CarSharing e.V. (bcs)

Rechtsrahmen und Wirkung des Bremer Modells

Michael Glotz-Richter,

Stadt Bremen

Kooperationen von Wohnungswirtschaft und Mobilitätsanbietern

Cordula Fay,

GdW Bundesverbband Deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.

Kaffeepause

10:15

Erfahrungsberichte zur Integration Carsharing/Mobilitätsdienstleistungen im Wohnungsbau

Wichtigste Ergebnisse aus „Wohnen leitet Mobilität“

René Wassmer,

VCD Verkehrsclub Deutschland e.V.

11:00

Praxisbericht aus München

Markus Lange-Stuntebeck,

StattAuto München

11:20

Das Projekt „Stellwerk60“ in Köln Nippes

Hans-Georg Kleinmann,

Anwohnerverein „Nachbarn 60“

11:40

Mobilität und Wohnen – Beispiele aus den Niederlanden

Minze Walvius,

Advier (Delft)

12:00

Projekte der Gewoba (Bremen) in Bestand und Neubau

Jörn Ehmke,
Gewoba (Bremen)

12:20

Fragen, Antworten und Diskussion zu den Modellprojekten:  Gibt es gemeinsame Erfolgsfaktoren?

 

12:40

Lunch

13:00

Interaktive Diskussion zwischen Podium und Publikum: Empfehlungen, Zukunftsfähigkeit, Subventionierung des Parkens, Brauchen wir einen Mobilitätsfonds?

 

Thomas Kiel d’Aragon,  Deutscher Städtetag

Cordula Fay, GdW

Heike Zuse, Deutscher Mieterbund (angefragt)

Gunnar Nehrke, Bundesverband CarSharing

Michael Glotz-Richter, Stadt Bremen

14:00

 

 

Ende der Veranstaltung

 15:30

Download

PDF: Programm

The STARS project has received funding from the Horizon 2020 programme under the grant agreement n°769513

Datum: 
Freitag, 14. Februar 2020 - 9:00 bis 15:30